Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    restless-girl
    - mehr Freunde




  Letztes Feedback



http://myblog.de/stephandoe

Gratis bloggen bei
myblog.de





das Auto wird zum Atomkraftwerk da mit ich im Blog was hochladen kann

Huhu Zuhause, Ich (wir) leben nun drei Wochen zusammen auf der Farm und es macht wirklich Spaß. Nach weiteren Verzögerungen sind wir nun seit zwei Wochen am arbeiten. Die Arbeit ist wirklich eine harte Arbeit, also so wie ich es gern habe und wir machen unseren Job wohl sehr gut. Der Boss sagt zwar nichts aber seine Vorarbeiter haben gesagt das man sehr zufrieden mit uns ist und wir schon mehrere Rekorde gebrochen haben in der Menge der geernteten Früchte. Ich habe nun einen neuen Job, ich konnte mich anfangs da vor drücken, fahre nun habe einen Steigerwagen um die obersten Früchte aus dem Baum zu pflücken. Meine Höhenangst macht mir zwar zu schaffen aber es ist bei weiten nicht so anstrengend. Es ist ganz OK aber ich würde sofort zurück tauschen. Ich hoffe mit der Zeit wird es besser und ich kann den neuen Job genießen. Es ist tags über nicht mehr kalt und die Sonne ist so kräftig, nachts hingegen wird es immer wieder mal so kalt das ich friere im Bett aber das ist wirklich schon besser geworden. Mein Sportprogramm mit täglich Joggen hat nun deutlich gelitten da ich nach der Arbeit einfach zu geschafft bin um mich zu bewegen. Eins meiner Heileids ist der weg zu Arbeit auf dem Trecker durch die Felder an einem riesigen See mit Nebel und dem Sonnenaufgang, jedes mal wieder atemberaubend. Eins der interessantesten Dinge ist für mich die verschiedenen Menschen. Ich würde sagen ich habe echte Hippies kennen gelernt. Einer meiner Vorarbeiter heißt Marc und ist 62, Er hat vor vier Wochen seine Frau verloren. Ich würde sagen es ist der gut herzigste Mensch den ich je getroffen habe. Er teilt wenn er kann sein letztes Hemd mit dir und ist immer darauf bedacht das es einem gut geht. Ich habe das Gefühl das ich deutlich weniger Asthmaspee benötige. Obwohl ich mit Heuschnupfen kämpfen muss. Medikamente sind in Australien nicht wirklich teuer, eines der wenigen dinge die in Australien wirklich günstig sind. Ich schreibe heute drei Tage später meinen angefangenen Bericht zu ende. Ich hatte abgebrochen weil es draußen ein Heileid zu sehen gab. Ein Busch Feuer hat so eine gewaltige Wolke bereitet das es dunkel wurde und die Sonne nur noch ein orangener Ball gewesen ist. Am Sonntag hat es wirklich den ganzen Tag durch geregnet und mein PC wurde zum filme kucken benötigt. Am Montag habe ich mir auf der Arbeit den Fuß verstaucht und bin mal wieder im Krankenhaus gewesen. Nervt so langsam dauernd bremsest mich was. Es ist zum Glück nichts gebrochen. Ich kenne jetzt jede Art von Humpeln, Hüpfen und sogar Krappeln um mich fortzubewegen. Ich muss heute noch zu einer Physiotherapie wo man mir den Fuß tappen wird. Soll wohl Wunder bewirken. Ich werde mich mal überraschen lassen. Ich habe auf der Arbeit eine Französin kennen gelernt. Sie war für 7 Monate auf Tasmanien und gibt mir für den Trip viele Tipps wenn das alles stimmt was Sie sagt wird das großartig. Ich freue mich schon darauf. Leider hat die ruhe jetzt ein ende die Jungs kommen gleich von der Arbeit. Ich kann es nur immer wieder sagen ich vermisse zuhause und jetzt wo der Sommer kommt vermisse ich ganz besonders das Fliegen und die Abende mit Marc usw. auf dem Modellflugplatz. Bis bald
22.10.15 03:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung